Programm unserer Häuser zur Museumsnacht Halle-Leipzig: Kult

05.05.2018

Haus Böttchergäßchen
Böttchergäßchen 3, 04109 Leipzig

18–24 Uhr Info- und Getränkestand
 

18–21 Uhr Kultige Geldporträts KINDERMUSEUM
Kinder gestalten spezielle Geldscheine und Münzen mit dem eigenen Porträt. Straffreiheit garantieren Dana Albertus und Eva Lusch. Mitmachaktion
 

18.30–23 Uhr Von Luftbadern und Flaneuren BIBLIOTHEK
Vergessene Leipziger Orte mit Kultcharakter wie Kuchengarten, Brandvorwerk oder der Sportplatz am Elsterbecken, präsentiert von Marko Kuhn
 

18 Uhr Leipziger Landschaften – ein Fotobuch mit seiner Geschichte STUDIO
Der Autor Bernd Sikora im Gespräch mit Christoph Kaufmann über die Entstehungsgeschichte des Kultbuches „Leipziger Landschaften – Die Auen, die Insel, die Kohle".
 

19 Uhr | 22 Uhr Vom Baumwollkleid zum Hightech-Anzug ERDGESCHOSS
 
Die Modenschau präsentiert einzigartige Sportkleidung im Wandel der Zeit. Moderation: Dr. Gerlinde Rohr
 

20.15 Uhr | 23.15 Uhr Von A(rmbrust) bis Z(innmedaille)
Kurzführung in der Ausstellung IN BEWEGUNG mit Wolfgang Metz.
 

21 Uhr Leipziger Landschaften – ein Fotobuch mit seiner GeschichteSTUDIO
Die Entstehungsgeschichte des Kultbuches „Leipziger Landschaften – Die Auen, die Insel, die Kohle". Vortrag von Christoph Kaufmann

 

Altes Rathaus
Markt 1, 04109 Leipzig

1. OBERGESCHOSS

18–24 Uhr Info- und Getränkestand
 

19 Uhr | 20.45 Uhr | 22 Uhr Jazz mit Kontrabass und Saxophon
Fabian Werner (Kontrabass) und Simon Stich (Saxophon) begeistern mit Jazz-Variationen.
 

18.45 Uhr | 21.30 Uhr Ein Bild von einem Mann! 
Johann Sebastian Bach – Leipzigs größtes Genie. Das Gemälde mit dem runden Mann und seiner weißen Lockenperücke ist ein Exponat zum Niederknien. Das müssen Sie aber nicht, auch wenn das neue Ambiente im Bach-Raum dazu einlädt. Kurzführung mit Kerstin Sieblist
 

19.15 Uhr | 22 Uhr | 23 Uhr Christliche Märtyrer – wundertätige Reformatoren?
Alter und neuer Heiligenkult zwischen Mittelalter und Neuzeit. Kurzführung mit Ulrike Dura
 

19.45 Uhr |  22.30 Uhr AlltagsKult und Kultivierter Alltag im mittelalterlichen Leipzig
Kultfiguren wie Marienpüppchen oder andere Heilige des Alten Testaments bestimmten den häuslichen Alltag. Tischrituale wie das Reinigen der Hände entwickeln sich zu Kulthandlungen. Kurzführung mit Dr. Maike Günther
 

2. OBERGESCHOSS

18–21 Uhr Im Rausch der Geschwindigkeit  II. OG FÜR KINDER
Eine Rallye mit dem Kinderführer durch die letzten 200 Jahre Leipziger Stadtgeschichte.
 

20.15 Uhr Leipziger Jubiläumskult oder wie alt ist Leipzig
1965 feierte Leipzig sein 800-jähriges Jubiläum. Nur 50 Jahre später ist die Stadt 1000 Jahre alt. Dieses mathematische Rätsel löst Dr. Maike Günther in ihrer Kurzführung.
 

19 Uhr | 22 Uhr PersonenKULT. Vom Stalindenkmal auf dem Karl-Marx-Platz und anderen Verehrungen
Im 20. Jahrhundert, aber auch schon davor, wurden vor allem Politiker als Genies gefeiert. Welche Blüten dieser Kult treiben konnte, weiß Dr. Johanna Sänger in ihrer Kurzführung zu berichten.
 

21 Uhr Wagner Unser
Taktstocksplitter und Schmachtlocke – Reliquien rund um Richard Wagner. Kurzführung mit Kerstin Sieblist
 

22–24 Uhr Als der Tod ein Volksfest gab NON STOP IM VERLIES
Eine düstere Zeitreise in die juristische Barbarei der vergangenen Jahrhunderte, präsentiert von Dana Albertus in den historischen Gefängniszellen.
 

Museum zum Arabischen Coffe Baum
Kleine Fleischergasse 4, 04109 Leipzig

18.30 Uhr | 20 Uhr | 23.15 Uhr Kaffeekult
Coffeeshops, Coffee to go und Kaffee aus biologischem Anbau – In den letzten 20 Jahren ist ein wahrer Kult um das Heißgetränk entstanden. Ob zu Hause oder unterwegs, konventionell oder fair gehandelt, zum Kaffeegenuss gehört auch das richtige Equipment. Kurzführung mit Anne Dietrich

 

Schillerhaus
Menckestraße 42, 04155 Leipzig

18 Uhr Ein Starautor des Sturm und Drang in Leipzig.
Friedrich Schiller löste Verehrung, Bewunderung und enthusiastische Gefühle aus. Zum kultisch verehrten Dichter wurde er erst im 19. Jahrhundert. Kurzführung mit Heidi Stecker
 

19 Uhr Schiller und die Seelenverwandtschaft.
Freunde waren für den Dichter Rettung in der Not, Lebenselixier und Inspirationsquelle. Schillers Freundschaft zu Goethe war getragen von Vertrauen und inniger Seelenverwandtschaft. Kurzführung mit Heidi Stecker
 

20 Uhr Freude, schöner Götterfunken. Schillers Ode als musikalischer Hit.
Der Aufenthalt in Leipzig 1785 inspirierte Schiller zu seinem Gedicht „An die Freude", das durch Ludwig van Beethovens Vertonung zur weltbekannten Kultmusik wurde. Kurzführung mit Heidi Stecker

 

Völkerschlachtdenkmal
Straße des 18. Oktober 100, 04299 Leipzig

20 Uhr | 21 Uhr | 22 Uhr Gewebe von Musik und Licht
Elektronische Musik und abgestimmte Licht installation in der großen Kuppelhalle des Völkerschlachtdenkmals mit der Künstlergruppe wellenvorm.

 

‹ Zurück zur Übersicht