Leipzig liest: Ulbrichts Wirtschaftswunder

Datum: 15.03.2018

Uhrzeit: 18:00 Uhr

Haus: Altes Rathaus

Veranstaltungstyp: Lesung


Filmvorführung mit anschließender Diskussion in Anwesenheit des Regisseurs Thomas Eichberg.

Veranstalter: Hieronymus-Lotter-Gesellschaft und Sächsische Landeszentrale für politische Bildung.

Grüner Salon, 2. OG

 

Ein Wirtschaftskrimi begann 1963 als die DDR beschloß, den Westen wirtschaftlich zu besiegen. Eigentlich prägte den real existierenden Sozialismus die Mangelwirtschaft. Es herrschte sowohl Personalmangel als auch Materialknappheit. das sollte sich durch das „Neue Ökonomische System“ ändern. Rationalisierung und Automatisierung sollten den Menschen weniger wichtig für den Produktionsprozeß werden lassen. Das Denken und Arbeiten sollten revolutioniert und somit der Westen wirtschaftlich überholt werden.
Die Filmdokumenation berichtet über diesen Teil Deutscher Geschichte. Eine Produktion für den rbb – Berlin Brandenburg

‹ Zurück zur Übersicht