Museumsnacht Leipzig–Halle: Kult

Datum: 05.05.2018

Uhrzeit: 18:00 Uhr

Haus: Altes Rathaus


1. OBERGESCHOSS

18–24 Uhr Info- und Getränkestand
 

19 Uhr | 20.45 Uhr | 22 Uhr Jazz mit Kontrabass und Saxophon
Fabian Werner (Kontrabass) und Simon Stich (Saxophon) begeistern mit Jazz-Variationen.
 

18.45 Uhr | 21.30 Uhr Ein Bild von einem Mann! 
Johann Sebastian Bach – Leipzigs größtes Genie. Das Gemälde mit dem runden Mann und seiner weißen Lockenperücke ist ein Exponat zum Niederknien. Das müssen Sie aber nicht, auch wenn das neue Ambiente im Bach-Raum dazu einlädt. Kurzführung mit Kerstin Sieblist
 

19.15 Uhr | 22 Uhr | 23 Uhr Christliche Märtyrer – wundertätige Reformatoren?
Alter und neuer Heiligenkult zwischen Mittelalter und Neuzeit. Kurzführung mit Ulrike Dura
 

19.45 Uhr |  22.30 Uhr AlltagsKult und Kultivierter Alltag im mittelalterlichen Leipzig
Kultfiguren wie Marienpüppchen oder andere Heilige des Alten Testaments bestimmten den häuslichen Alltag. Tischrituale wie das Reinigen der Hände entwickeln sich zu Kulthandlungen. Kurzführung mit Dr. Maike Günther
 

2. OBERGESCHOSS

18–21 Uhr Im Rausch der Geschwindigkeit  II. OG FÜR KINDER
Eine Rallye mit dem Kinderführer durch die letzten 200 Jahre Leipziger Stadtgeschichte.
 

20.15 Uhr Leipziger Jubiläumskult oder wie alt ist Leipzig
1965 feierte Leipzig sein 800-jähriges Jubiläum. Nur 50 Jahre später ist die Stadt 1000 Jahre alt. Dieses mathematische Rätsel löst Dr. Maike Günther in ihrer Kurzführung.
 

19 Uhr | 22 Uhr PersonenKULT. Vom Stalindenkmal auf dem Karl-Marx-Platz und anderen Verehrungen
Im 20. Jahrhundert, aber auch schon davor, wurden vor allem Politiker als Genies gefeiert. Welche Blüten dieser Kult treiben konnte, weiß Dr. Johanna Sänger in ihrer Kurzführung zu berichten.
 

21 Uhr Wagner Unser
Taktstocksplitter und Schmachtlocke – Reliquien rund um Richard Wagner. Kurzführung mit Kerstin Sieblist
 

22–24 Uhr Als der Tod ein Volksfest gab NON STOP IM VERLIES
Eine düstere Zeitreise in die juristische Barbarei der vergangenen Jahrhunderte, präsentiert von Dana Albertus in den historischen Gefängniszellen.

 

Das Programm zur Museumsnacht für alle Häuser finden sie hier

‹ Zurück zur Übersicht