Bürgerausstellung "Umbruch-Stücke" und "Wende-Momente"

19.9.2019 9.2.2020
Altes Rathaus, 2. OG, Markt 1, 04109 Leipzig


Die Erinnerung an die Friedliche Revolution und die Zeit der politischen Wende wird heute meist von großen Schlüsseldaten und überregional gewürdigten Ereignissen bestimmt.
Wie aber erlebten Sie, die Leipziger Bürgerinnen und Bürger, diese aufregenden Monate zwischen Endzeitstimmung und Umbruchshoffnung? Welche Erlebnisse und Geschichten sind auch gegenwärtig in der persönlichen und familiären Erinnerung präsent? Welche alltäglichen Dinge bekamen durch das komplexe politische Geschehen eine ganz neue Bedeutung?

Die Bürgerausstellung „Umbruch-Stücke" und "Wende-Momente“, die aus einem Sammlungsaufruf hervorgegangen ist, präsentiert anlässlich des 30. Jahrestages der Friedlichen Revolution persönliche Erinnerungen von Leipziger Bürgerinnen und Bürgern.
Die Friedliche Revolution im Herbst '89 war eine Bewegung aus der Mitte der Gesellschaft, die das gesamte Land nachhaltig veränderte. Um der Erinnerung an diese umwälzenden Wochen und Monate neben dem offiziellen Gedenken eine zusätzliche Dimension zu geben, ist das Stadtgeschichtliche Museum direkt auf die Bürgerinnen und Bürger Leipzigs zugegangen, um sie nach ihren eigenen Geschichten und jenen Dingen zu fragen, welche sie durch diese Zeit begleitet haben. Die daraus entstandene Bürgerausstellung bietet ein Kaleidoskop anrührender Objekte, Dokumente und Beobachtungen. So vertiefen unter anderem Augenzeugenberichte der Montagsdemonstrationen, schwarz-rot-goldene „Wendehandschuhe“ oder das aus einem Bettlaken angefertigte Demotransparent das Bild der Ereignisse im Herbst ’89. Nachhaltig bereichert wurde die Bürgerausstellung in ihrer Entwicklung vor allem auch durch das direkte Gespräch mit den Zeitzeugen aus Ost und West.

Als Teil der Bürgerausstellung können Ihre Wende-Erzählungen eine Geschichtenwand im Alten Rathaus füllen:
Wann wurde Ihnen klar, dass sich die Verhältnisse radikal wandeln werden und auch Ihr Leben in neue Bahnen kommt? Was ist Ihnen an aufwühlenden, befreienden, schmerzlichen oder auch kuriosen Momenten in Erinnerung, wenn Sie an diese Periode der rasanten Transformation denken?
Berichten Sie von Ihren Momenten und Beobachtungen, die für Sie die alles verändernde Kraft und Besonderheit der Friedlichen Revolution und der politischen Wende ausmachen in der Ausstellung selbst oder unter: stadtmuseum@leipzig.de, Stichwort „Friedliche Revolution“.