• Charta 77 Story
    Kunst und Protestbewegung
    11.9. - 17.11.2019

     

Veranstaltungen Ausstellung Charta 77 Story

Veranstaltungen zur Ausstellung Charta 77 Story. Kunst und Protestbewegung


Di 10.9., 18 Uhr | Eröffnung der Ausstellung im Festsaal vom Alten Rathaus, anschließend Führung durch die Ausstellung im Haus Böttchergäßchen
 

Mi 11.9., 17 Uhr | Kuratorinnenführung mit Zuzana Brikcius


Mi 18.9., 17 Uhr | Öffentliche Führung
 

Di 24.9., 16.30 Uhr | Kuratorinnenführung mit Zuzana Brikcius
 

Di 24.9., 18 Uhr | Charta 77. Ein Protest und seine Wirkung: Gesprächsrunde mit tschechischen und deutschen Zeitzeugen
Teilnehmende: Zuzana Brikcius (Kuratorin, Wien), Karol Sidon (tschechischer Landesoberrabbiner, Prag), Rainer Müller (Historiker und Bürgerrechtler, Leipzig), Lutz Rathenow (Sächsischer Landesbeauftragter zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Dresden), Dr. Marianne Zepp (ehemalige Referentin für Zeitgeschichte, Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin), Moderation: Stefan Nölke (MDR Kultur) Eintritt frei
 

Mi 2.10., 17 Uhr | Öffentliche Führung am eintrittfreien Mittwoch
 

So 13.10., 11.30 Uhr | Filmvorführung Jan Hřebejk: „Učiteľka“ („Die Lehrerin“, SVK/CZ 2016, OmdU)
Bratislava, 1983: Eine Lehrerin mit hohen Verbindungen zur kommunistischen Partei terrorisiert Schüler wie Eltern, die sich entscheiden müssen, wie sie sich verhalten.
Ort: Passage Kinos, Hainstraße 19a
Für die Besucher der Filmvorführung Gebäck und Kaffee. Freier Eintritt in die Ausstellung mit dem Kinoticket. 
 

Do 24.10., 17 Uhr | Öffentliche Führung
 

So 10.11., 11.30 Uhr | Filmvorführung Pavel Koutecký, Miroslav Janek: „Občan Havel“ („Bürger Havel“, CZ/US 2008, OmdU)
Der Dokumentarfilm über Václav Havel handelt von der Amtszeit des früheren tschechischen Präsidenten und gibt auch private Einblicke in dessen Leben.
Ort: Passage Kinos, Hainstraße 19a
Anschließend Filmgespräch mit Martin Krafl, ehem. Chef des Pressedienstes von Václav Havel
Für die Besucher der Filmvorführung Gebäck und Kaffee. Freier Eintritt in die Ausstellung mit dem Kinoticket.
 

Fr 15.11., 17 Uhr | Kuratorinnenführung mit Zuzana Brikcius

 

So 17.11., 16 Uhr | Finissage Gesprächsrunde über die Situation in Leipzig am Ende der DDR mit dem Leipziger Bürgerrechtler Rainer Müller und Matthias Hinkel, Mitherausgeber der Kunst-Untergrundzeitschriften "Anschlag" und "Zweite Person". Moderiert von Kuratorin Dr. Johanna Sänger.
Eintritt frei

 

Die Stiftung Friedliche Revolution bietet mit ihrem Projekt "Frei-Raum" zahlreiche Veranstaltungen, welche die Ausstellung Charta 77 Story hervorragend ergänzen.