Menu

Die Welt als Würfel. 5000 Jahre Glück im Spiel

Begleitprogramm

April

Mi. 13.4. 17 Uhr Die Magie des Würfels: Kurator trifft Sammler*

Objekte zum Anfassen und Kuratorenführung mit Jakob Gloger und Tim Rood.

 

Sa. 30.4. 16 Uhr Aktiv-Führung für Kinder und Familien*

Seit wann wird gewürfelt und hatte der Würfel schon immer sechs Seiten? Spielerischer Rundgang durch die Ausstellung mit Objekten zum Testen und Anfassen.

Buchbar auch für Grundschulen.

 

Mai

Sa 7.5. 18 Uhr Lange Nacht der Spiele und Kurzführungen zur Museumsnacht

Eintritt nur mit Ticket der Museumsnacht.

 

Sa. 21.5. 16 Uhr Die Magie des Würfels: Kurator trifft Sammler*

Objekte zum Anfassen und Kuratorenführung mit Jakob Gloger und Tim Rood.

 

Mi. 25.5. 17 Uhr Die Magie des Würfels: Kurator trifft Sammler*

Objekte zum Anfassen und Kuratorenführung mit Jakob Gloger und Tim Rood.

 

Juni

Do. 2.6. 16 Uhr Aus Knochen und Pixeln – Von Veränderung und Kontinuität des Würfels*

Führung mit anschließender Show von der WÜRFELSCHMIEDE.

Besucher*innen des Wave-Gotik-Treffens erhalten mit Festival-Bändchen kostenfreien Eintritt.

 

Mi. 8.6. 17 Uhr Die Magie des Würfels: Kurator trifft Sammler*

Objekte zum Anfassen und Kuratorenführung mit Jakob Gloger und Tim Rood.

 

Do. 23.6. 16 Uhr Museum on Tour: Würfelmania

Das Museumsteam gibt Einblick in die Ausstellung und lädt zum Spielen ein.

Ort: GeyserHaus Leipzig

 

Do. 23.6. 19 Uhr Erfolgsgeschichte mit Hindernissen: Die Anfänge des Spielwürfels*

Vortrag über die Kulturgeschichte des Würfels von Prof. Dr. Ulrich Schädler, Direktor des Schweizer Spielmuseums.

Von bis zu 4500 Jahre alten sechsseitigen Spielwürfeln über das Spiel mit Astragalen bis hin zu den besonders fairen Präzisionswürfeln aus dem 20. Jahrhundert: Der renommierte Spielehistoriker Ulrich Schädler wirft unterschiedliche Schlaglichter auf die Geschichte des ältesten Spielkulturguts. Genauer betrachtet werden dabei seine unterschiedlichen Entwicklungen in Form und Material, die einzigen bekannten Würfelspielregeln aus der Antike oder der erste namentlich bekannte Spieleautor. Freuen Sie sich auf einen spannenden und detailreichen Vortrag, der den Anfängen des so beliebten wie einflussreichen Objekts auf den Grund geht!

 

Juli

Sa. 2.7. 12 Uhr Ostdeutsche Mensch ärgere Dich nicht-Meisterschaft

Teilnahme kostenlos, Open Air vor dem Haus Böttchergäßchen

Mensch ärgere Dich nicht-Meisterschaft in Kooperation mit FORUM-Spiel und Schmidt Spiele. Anschließende Führung durch die Ausstellung.

Einzelteilnahme an den Meisterschaften ab 6 Jahren, Ende gegen 15 Uhr. Voranmeldung unter 0341.9651340 oder stadtmuseum@leipzig.de erforderlich

 

Sa. 2.7. 16 Uhr Die Magie des Würfels: Kurator trifft Sammler*

Objekte zum Anfassen und Kuratorenführung mit Jakob Gloger und Tim Rood.

 

Do 7.7. 19 Uhr ROVO und die Leipziger Würfelautomatenindustrie - Zeitzeugen erzählen*

Frank Röber (ROVO-Nachfahre) und Werner Donat (ehemaliger ROVO-Lehrling) im Gespräch mit Sammler Jakob Gloger in der Ausstellung

Die Leipziger Firma ROVO-Apparatebau entwickelt Anfang der 1930er Jahre einen bahnbrechenden Würfelautomaten. Das handliche mechanische Gerät mit drei Würfelwalzen bildet sich über die Messe zum internationalen Exportschlager heraus. Im Zweiten Weltkrieg wird die Produktion gestoppt und erreicht in der DDR nie wieder das Niveau der anfänglichen Erfolgsjahre. Was sind die Erfahrungen eines Auszubildenden im ROVO-Betrieb der 1950er Jahre? Wie erinnert sich ein Familienmitglied an die Arbeit und Leidenschaft seines Vaters und seines Großvaters? Zeitzeugen geben Rede und Antwort!

 

Mi. 13.7. 17 Uhr Die Magie des Würfels: Kurator trifft Sammler*

Objekte zum Anfassen und Kuratorenführung mit Jakob Gloger und Tim Rood.

 

Do. 14.7. 16 Uhr Museum on Tour: Würfelmania

Das Museumsteam gibt Einblick in die Ausstellung und lädt zum Spielen ein.

Ort: Rabet Park

 

FERIEN Di 19.7. 14 Uhr Kreativ Ranklotzen! Bau Deinen eigenen Würfel (Workshop)*

Im Anschluss an eine kurze Führung kannst du deinen eigenen, individuellen Würfel bauen. Dabei erfährst du, wie unterschiedlich Würfel sein können und was sie dennoch gemeinsam haben.

Für Kinder ab 7 Jahre, mit Ferienpass 2 €, ohne 4 € (inkl. Material), Voranmeldung erforderlich.

 

August

Di. 9.8. 14 Uhr Kreativ Ranklotzen! Bau Deinen eigenen Würfel (Workshop)*

Im Anschluss an eine kurze Führung kannst du deinen eigenen, individuellen Würfel bauen. Dabei erfährst du, wie unterschiedlich Würfel sein können und was sie dennoch gemeinsam haben.

Für Kinder ab 7 Jahre, mit Ferienpass 2 €, ohne 4 € (inkl. Material), Voranmeldung erforderlich.

 

Mi. 10.8. 17 Uhr Die Magie des Würfels: Kurator trifft Sammler*

Objekte zum Anfassen und Kuratorenführung mit Jakob Gloger und Tim Rood.

 

Di. 23.8. 14 Uhr Kreativ Ranklotzen! Bau Deinen eigenen Würfel (Workshop)*

Im Anschluss an eine kurze Führung kannst du deinen eigenen, individuellen Würfel bauen. Dabei erfährst du, wie unterschiedlich Würfel sein können und was sie dennoch gemeinsam haben.

Für Kinder ab 7 Jahre, mit Ferienpass 2 €, ohne 4 € (inkl. Material), Voranmeldung erforderlich.

 

September

Mi. 14.9. 17 Uhr Die Magie des Würfels: Kurator trifft Sammler*

Objekte zum Anfassen und Kuratorenführung mit Jakob Gloger und Tim Rood.

 

Sa. 17.9. 16 Uhr Aktiv-Führung für Kinder und Familien*

Seit wann wird gewürfelt und hatte der Würfel schon immer sechs Seiten? Spielerischer Rundgang durch die Ausstellung mit Objekten zum Testen und Anfassen.

Buchbar auch für Grundschulen.

 

So. 18.9. ab 12 Uhr Finissage mit 2. Deutschen Kniffel-Meisterschaft und Führung

Eintritt und Teilnahme kostenfrei, Open Air vor dem Haus Böttchergäßchen

Höhepunkt der Sonderausstellung mit großer Kniffel-Meisterschaft in Kooperation mit FORUM-Spiel und Schmidt Spiele vor dem Haus, einer Führung, Getränken und weiteren Angeboten. 

Einzelteilnahme an den Meisterschaften ab 6 Jahren, Ende gegen 15 Uhr. Voranmeldung unter 0341.9651340 oder stadtmuseum@leipzig.de erforderlich

 

 

Wenn nicht anders angegeben sind Führungen und Vorträge kostenfrei, zzgl. Eintritt.

*Voranmeldung unter 0341/9 65 13 40 oder stadtmuseum@leipzig.de