Menu

Kennzeichen L - Eine Stadt stellt sich aus

Begleitprogramm

KENNZEICHEN L
Eine Stadt stellt sich aus

Begleitprogramm zur Sonderausstellung vom 16. Juni bis 26. September 2021 im Rahmen des Themenjahres »Leipzig – Stadt der sozialen Bewegung 2021«
 

Juni
Mi. 16.6. 10 bis 18 Uhr SOFT-OPENING der Ausstellung KENNZEICHEN L. Eine Stadt stellt sich aus
Wir laden Sie am ersten Ausstellungstag ganztägig zu einem kostenfreien Ausstellungsbesuch ein. Anmeldung erforderlich unter stadtmuseum@leipzig.de bzw. 0341.9651340
 

Do. 17.06. 18 Uhr L-night out
Abendführung im Rahmen von MUSEUM after work mit Dr. Anselm Hartinger
kostenfreie Führung zzgl. Eintritt, Anmeldung erforderlich unter stadtmuseum@leipzig.de bzw. 0341.9651340
 

Di. 22.6. 18 Uhr L-TOPIE I - Leipziger*innen im Diskurs: Wie weltoffen ist Leipzig?
Podiumsgespräch, mit dabei Kanwal Sethi (Vorsitz, Migrationsbeirat Stadt Leipzig), Luise Schöpflin („Unterwegs und angekommen", Mühlstraße 14 e.V.), Dr. Anselm Hartinger (Direktor Stadtgeschichtliches Museum Leipzig und Chefkurator der Ausstellung)
Ab 16.30 Uhr individueller Ausstellungsbesuch „KENNZEICHEN L“ zzgl. Eintritt im Haus Böttchergäßchen empfohlen.kostenfrei, Alte Börse, Naschmarkt, Anmeldung erforderlich stadtmuseum@leipzig.de bzw. 0341.9651340


Juli
Do. 08.07.17 Uhr Von Fischelanz bis Widerstand
Führung mit Dr. Anselm Hartinger, Kurator der Ausstellung
kostenfreie Führung zzgl. Eintritt, Anmeldung erforderlich stadtmuseum@leipzig.de bzw. 0341.9651340
 

Sa. 10.7. 15 Uhr „Mein Leipzig lob ich mir!“
öffentliche Überblicksführung durch die Sonderausstellung „Kennzeichen L“
Ob Ur-Leipziger*in, Neuankömmling oder nur zu Besuch - so haben Sie Leipzig noch nie gesehen! Die Führung gibt Einblick in die verschiedenen Themen der Ausstellung und beleuchtet aus ungewöhnli-chen Blickwinkeln das Leben in der Stadt in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Aktuelle Diskurse laden dazu ein, ins Gespräch zu kommen und Meinungen auszutauschen.
kostenfreie Führung zzgl. Eintritt, Anmeldung erforderlich stadtmuseum@leipzig.de bzw. 0341.9651340


So. 11.7. 10 Uhr Touren - Auf der Suche nach dem Grünen Ring
Museumsgärten in Leipzig - Radtour zu Baukultur und Stadtnatur mit Michael Berninger (LeipzigGrün) und Sabine Brückner (Fröhliche Chor Leipzig) mit musikalischen Intermezzo, Hotspot Natur und Kurzbesuch der Ausstellung Kennzeichen L. Eine Stadt stellt sich aus
Stationen sind das Bach Archiv, Naturkundemuseum, Schillerhaus, Kleingärtnermuseum, Psychatrie-museum, GFZK, Grassimuseum, Mendelssohn-Haus und Botanischer Garten  
Dauer 5 h, ca. 18 km, Picknick und Einkehr, Anmeldung erforderlich www.leipzigerreisen.de
Start: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig / Haus Böttchergäßchen - Böttchergäßchen 3 in 04109 Leipzig
Veranstalter: LeipzigGrün
Kooperation: ADFC Leipzig, Grüner Ring Leipzig und Stadtgeschichtliches Museum Leipzig sowie weitere Museen in Leipzig
 

Fr. 16.07. 14 – 17 Uhr / Sa. 17.07. 13 – 18 Uhr Leipzig liegt richtig!
Upcycling-Workshop in Kooperation mit dem MÜHLSTRASSE 14 e.V.
Wir nehmen Platz in der Stadt! In bester Lage und Do-it-yourself-Manier zaubern wir aus einfachen Materialien kinderleicht bequeme Liegestühle. Doch nicht nur zum Bauen und Sitzen wird hier eingela-den. Wir schaffen Raum für Begegnungen, Gespräche und den Austausch von Geschichten über un-sere Lieblingsstadt. Also Ärmel hochgekrempelt und losgeschraubt!
Freitag: Wir bauen, Sie schauen. / Samstag: Mitmach-Workshop
Kinder unter 10 Jahren bitte in Begleitung einer erwachsenen Person.
Kosten: 15 Euro pro Stuhl
Anmeldung unter annemarie.riemer@leipzig.de
 

So. 18.07. 10 Uhr Touren - Auf der Suche nach dem Grünen Ring
Vergessen Architekturen Radtour zu Baukultur und Stadtnatur mit Michael Berninger (LeipzigGrün) Auf der Suche nach dem Grünen Ring mit Besichtigungen, Hotspot Natur und Kurzbe-such der Ausstellung Kennzeichen L. Eine Stadt stellt sich aus
Stationen sind u.a. Bowlingtreff , Botanischer Garten Leipzig, Alte Messse, Landschaftspark Lößnig / Dölitz, Expo Pavillion , Elster Stausee, Elster Saale Kanal, Kulturgut Ermlitz, Lindenauer Hafen und Bürgerbahnhof Plagwitz
Dauer 7 h, ca. 50 km, Picknick und Einkehr, Anmeldung erforderlich www.leipzigerreisen.de
Start: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig / Haus Böttchergäßchen - Böttchergäßchen 3 in 04109 Leipzig
Veranstalter: LeipzigGrün
Kooperation: ADFC Leipzig,  Grüner Ring Leipzig und Stadtgeschichtliches Museum Leipzig
 

Di. 20.7. 18 Uhr L-TOPIE II - Leipziger*innen im Diskurs: Wie emanzipatorisch ist Leipzig?
Podiumsgespräch, mit dabei Vicki Felthaus (Bürgermeisterin und Beigeordnete für Jugend, Schule und Demokratie, Stadt Leipzig), Kuku Lueb (Vorstand RosaLinde e.V.)
kostenfrei, Alte Börse, Naschmarkt, Anmeldung erforderlich stadtmuseum@leipzig.de bzw. 0341.9651340. Ab 16.30 Uhr individueller Ausstellungsbesuch „KENNZEICHEN L“ zzgl. Eintritt im Haus Böttchergäßchen empfohlen.

Fr. 23.07. / Sa. 24.07. / So. 25.07. Klangfang – Catching Sounds -  أحساس الصوت
Mehrtägiger, dreisprachiger Workshop (Deutsch, Englisch, Arabisch) für Menschen ab 12 Jahren. Kooperation mit dem MÜHLSTRASSE 14 e.V.
Ohren gespitzt! Wie klingt Leipzig? In unserem dreitägigen Workshop erforschen wir den Sound der Stadt und fangen Klänge ein. Unter professioneller Anleitung der Tontechnikerin Christin Eckl lernen wir, wie man die gesammelten Töne mit einem kostenfreien Programm schneidet, bearbeitet und mixt. So entsteht eine gemeinsame Klang-Collage, die in der Ausstellung unsere Sound-Erlebnisse auch für andere Besucher*innen hörbar macht.
Kosten: 3€ für drei Tage
Anmeldung unter annemarie.riemer@leipzig.de
 

Sa. 24.7. 11 Uhr Allerlei Leipzig
öffentliche Familienführung durch die Sonderausstellung mit kleinem Kreativteil
Viele Menschen mögen Leipzig – die Stadt scheint etwas ganz Besonderes zu sein! Aber warum ist das so? Wie war das früher? Welche Spuren in der Vergangenheit verraten uns, wie Leipzig zu der Stadt wurde, die wir heute kennen? Wir schauen aber nicht nur zurück, sondern erkunden auch, über welche Dinge man heute in der Stadt spricht und streitet. Am Ende malen wir uns Leipzigs Zukunft aus und halten unsere Ideen auf Papier fest.
kostenfreie Führung zzgl. Eintritt, Anmeldung erforderlich stadtmuseum@leipzig.de bzw. 0341.9651340
 

Di. 27.07. – Fr. 04.09. M3 – Sommerferienprogramm "Ecken entdecken"
Kooperation mit dem MÜHLSTRASSE 14 e.V.
In den Sommerferien zieht es uns ins Freie! Unsere Liegestühle und spannende Geschichten im Ge-päck, erkunden wir mit unseren Lastenrädern ungewöhnliche Orte in Leipzig. Wir treffen interessante Menschen und halten die schönsten Momente mit der Kamera fest.
Ihr seid gefragt! Welchen schönen Park, welches kuriose Gebäude oder welchen versteckten Schatz muss man in Leipzig unbedingt gesehen haben? Meldet euch unter annemarie.riemer@leipzig.de, und wir kommen in den Ferien vielleicht an euren Lieblingsort!
Nähere Infos zu unserem Ferienprogramm findet ihr unter Veranstaltungen.


August

So. 01.08.2021 10 Uhr An der Parthe hellem Strande nach Taucha
Wanderung zu Baukultur und Stadtnatur mit Michael Berninger (LeipzigGrün) und Yvette Kießling (Bildende Künstlerin)
Mitmachangebote sind Übungen zur Landschaftsmalerei mit Stift und Papier, wilde Schmetterlinge im Vielfaltergarten und Kurzbesuch der Ausstellung KENNZEICHEN L. Eine Stadt stellt sich aus.
Stationen u.a.: Hauptbahnhof, Mariannenpark, Schönefeld, Abtnaundorf, Thekla, Plaußig und Taucha
Dauer 8 h, ca. 25 km, Picknick und Einkehr, begrenzte Teilnehmerzahl (10 Personen)
Start: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig / Neubau - Böttchergäßchen 3 in 04109 Leipzig
Anmeldung erforderlich unter berninger@leipziggruen.de

Alle Reisen im Überblick www.leipzigerreisen.de

So., 08.08.2021 10 Uhr Aktiv über Berge und Täler nach Markkleeberg
Wanderung zu Baukultur und Stadtnatur mit Michael Berninger (LeipzigGrün) und Diana Wesser (Bildende Künstlerin)
Mitmachangebote sind Übungen zum Hören und Sehen entlang der Aktiv-Achse Süd auf Brachen und Bergen sowie mit Vorort-Gesprächen in kleinen und großen Gärten, wilde Schmetterlinge im Vielfaltergarten und Kurzbesuch der Ausstellung KENNZEICHEN L. Eine Stadt stellt sich aus.
Stationen u.a.: Bayerischer Bahnhof, Panometer, KGV Waldidyll, Landschaftspark Lößnig-Dölitz und Markkleeberg
Dauer 8 h, ca. 25 km, Picknick und Einkehr, begrenzte Teilnehmerzahl (10 PersonenStart: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig / Neubau - Böttchergäßchen 3 in 04109 Leipzig
Anmeldung erforderlich unter berninger@leipziggruen.de

Alle Reisen im Überblick www.leipzigerreisen.de

Do. 12.08. 17 Uhr Von Fischelanz bis Widerstand
Führung mit Dr. Anselm Hartinger, Kurator der Ausstellung
kostenfreie Führung zzgl. Eintritt, Anmeldung erforderlich stadtmuseum@leipzig.de bzw. 0341.9651340
 

Sa. 14.8. 15 Uhr „Mein Leipzig lob ich mir!“
öffentliche Überblicksführung durch die Sonderausstellung
Ob Ur-Leipziger*in, Neuankömmling oder nur zu Besuch - so haben Sie Leipzig noch nie gesehen! Die Führung gibt Einblick in die verschiedenen Themen der Ausstellung und beleuchtet aus ungewöhnli-chen Blickwinkeln das Leben in der Stadt in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Aktuelle Diskurse laden dazu ein, ins Gespräch zu kommen und Meinungen auszutauschen.
kostenfreie Führung zzgl. Eintritt, Anmeldung erforderlich stadtmuseum@leipzig.de bzw. 0341.9651340
 

Di. 24.8. 18 Uhr L-TOPIE III - Leipziger*innen im Diskurs: Wie innovativ ist Leipzig?
Podiumsgespräch, mit dabei Meigl Hoffmann (Kabarettist, Sänger, Entertainer, Autor und Gastronom), Nicole Laux (overlab GmbH), Konsulin Lachlyn Soper (U.S. Consulate General Leipzig)
kostenfrei, Haus Böttchergäßchen, Anmeldung erforderlich stadtmuseum@leipzig.de bzw. 0341.9651340. Ab 16.30 Uhr individueller Ausstellungsbesuch »KENNZEICHEN L« zzgl. Eintritt im Haus Böttchergäßchen empfohlen.

 

So. 29.08.2021 10 Uhr Im Rücken der Weißen Elster nach Knauthain
Wanderung zu Baukultur und Stadtnatur mit Michael Berninger (LeipzigGrün) und Reinhard Krehl (Bildender Künstler)
Mitmachangebote mit Pflanzenfarben zum Selbermachen und Erinnern, wilde Schmetterlinge im Vielfaltergarten, Kurzbesuch der Ausstellung KENNZEICHEN L. Eine Stadt stellt sich aus.
Stationen u.a.: Johnnapark, Leipzig summt im KGV Dammstraße, Auwald, Elster Stausee, Knauthain
Dauer 8 h, ca. 25 km, Picknick und Einkehr, begrenzte Teilnehmerzahl (10 Personen)
Start: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig / Neubau - Böttchergäßchen 3 in 04109 Leipzig
Anmeldung erforderlich unter berninger@leipziggruen.de

Alle Reisen im Überblick www.leipzigerreisen.de


 


September
Do. 09.09. 17 Uhr Von Fischelanz bis Widerstand
Führung mit Dr. Anselm Hartinger, Kurator der Ausstellung
kostenfreie Führung zzgl. Eintritt, Anmeldung erforderlich stadtmuseum@leipzig.de bzw. 0341.9651340
 

Sa. 11.9. 15 Uhr „Mein Leipzig lob ich mir!“
öffentliche Überblicksführung durch die Sonderausstellung
Ob Ur-Leipziger*in, Neuankömmling oder nur zu Besuch - so haben Sie Leipzig noch nie gesehen! Die Führung gibt Einblick in die verschiedenen Themen der Ausstellung und beleuchtet aus ungewöhnli-chen Blickwinkeln das Leben in der Stadt in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Aktuelle Diskurse laden dazu ein, ins Gespräch zu kommen und Meinungen auszutauschen.
kostenfreie Führung zzgl. Eintritt, Anmeldung erforderlich stadtmuseum@leipzig.de bzw. 0341.9651340
 

Di. 14.9. 18 Uhr L-TOPIE IV - Leipziger*innen im Diskurs: Wer hat Platz in Leipzig?
Podiumsgespräch, mit dabei Michael Berninger (Sprecher für Radtourismus, Vorstand adfc Sachsen), N.N. (SoWo Leipzig eG)
kostenfrei, Haus Böttchergäßchen, Anmeldung erforderlich stadtmuseum@leipzig.de bzw. 0341.9651340. Ab 16.30 Uhr individueller Ausstellungsbesuch „KENNZEICHEN L“ zzgl. Eintritt im Haus Böttchergäßchen empfohlen.

 

Mi. 15.9. 18 Uhr „Von Kennzeichen L bis CoCo“
Gesprächskonzert Eva Meitner mit Dr. Anselm Hartinger (als Gast: Katharina Hesse)
5 Euro pro Person,
Anmeldung erforderlich stadtmuseum@leipzig.de bzw. 0341.9651340
Alte Börse, Naschmarkt 2
Ab 16.30 Uhr individueller Ausstellungsbesuch „KENNZEICHEN L“ im Haus Böttchergäßchen empfohlen.
 

Do. 16.09. 18 Uhr L-night out
Abendführung im Rahmen von MUSEUM after work mit Carl Philipp Nies
kostenfreie Führung zzgl. Eintritt, Anmeldung erforderlich stadtmuseum@leipzig.de bzw. 0341.9651340
 

Fr. 24.9. 18 Uhr L-TOPIE V - Leipziger*innen im Diskurs: Wie sieht Leipzigs Zukunft aus?

 

Podiumsgespräch, mit dabei Maximilian Protzner (2014-2021 Mitglied des Jugendparlamentes der Stadt Leipzig, Gründungsmitglied Förderverein des Jugendparlamentes), Dr. Anselm Hartinger (Direktor Stadtgeschichtliches Museum Leipzig), René Reinhardt (Vorstand und Künstlerischer Leiter, Schaubühne Lindenfels gAG)
kostenfrei, Haus Böttchergäßchen, Anmeldung erforderlich stadtmuseum@leipzig.de bzw. 0341.9651340. Ab 16.30 Uhr individueller Ausstellungsbesuch „KENNZEICHEN L“ zzgl. Eintritt im Haus Böttchergäßchen empfohlen.

 

Sa. 25.9. 11 Uhr Allerlei Leipzig
öffentliche Familienführung durch die Sonderausstellung mit kleinem Kreativteil
Viele Menschen mögen Leipzig – die Stadt scheint etwas ganz Besonderes zu sein! Aber warum ist das so? Wie war das früher? Welche Spuren in der Vergangenheit verraten uns, wie Leipzig zu der Stadt wurde, die wir heute kennen? Wir schauen aber nicht nur zurück, sondern erkunden auch, über welche Dinge man heute in der Stadt spricht und streitet. Am Ende malen wir uns Leipzigs Zukunft aus und halten unsere Ideen auf Papier fest.
kostenfreie Führung zzgl. Eintritt, Anmeldung erforderlich stadtmuseum@leipzig.de bzw. 0341.9651340
 

25.09. 16 Uhr „From Leipzig with love" - Zu Fuß zum DHL HUB Leipzig, ein Stadtspaziergang mit den Künstler:innen Saibot Kebaf und Carolin Otto in der Reihe „In_Time: untimely meetings – unzeitgenössische Treffen“

 

So 26.9. 16 Uhr KENNZEICHEN L. Eine Stadt stellt sich aus - Finissage zur Ausstellung
Kostenfreier Eintritt in die Ausstellung; Dialog und Führung mit Dr. Anselm Hartinger, Direktor des Stadtgeschichtlichen Museums und Kurator der Ausstellung.
Programm und Eintritt kostenfrei, Anmeldung erforderlich stadtmuseum@leipzig.de bzw. 0341.9651340


Juni – September

ERINNERN – Unser Leipzig-Gedächtnis?
Stadtspaziergang zum Auftakt; mit Dr. Anselm Hartinger, Direktor des Stadtgeschichtlichen Mu-seums Leipzig, zu Ideen und Orten Leipziger Erinnerung(skultur)
Termin: Sonntag, 20.06.2021
Uhrzeit: 11 Uhr (Dauer ca. 2,5 Stunden)
Treffpunkt: Alte Börse, Naschmarkt
Führung / Moderation: Dr. Anselm Hartinger
Kontakt: kulturamt@leipzig.de

Vielfalt oder Uneinigkeit? Leipzigs Erinnerungsthemen
Vier thematische Stadtspaziergänge
Termine: montags, 21.06., 05.07., 19.07., 02.08. 2021
Uhrzeit: jeweils 17 Uhr (Dauer etwa 2 Stunden)
Treffpunkt: Alte Börse, Naschmarkt
Kontakt:kulturamt@leipzig.de


Hintergrundinformation
FÜR EINE LEBENDIGE ERINNERUNGSKULTUR
DER STADT LEIPZIG Auf den Weg gemacht!
Mit Stadtspaziergängen, Stadtgesprächen und Impulsvorträgen für Jede und Jeden
Machen Sie mit! Spüren Sie die Vielfalt der Leipziger Erinnerungsthemen und –orte auf und bringen im Gespräch und direktem Austausch Ihre Impulse und Wünsche ein.
Erinnerungsarbeit ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Identitätsbildung. Im Rahmen der Stadtge-spräche und thematischen Rundgänge können Sie sich an der Entwicklung eines Erinnerungskonzep-tes für Leipzig einbringen. Im Ergebnis soll ein lebendiger Prozess in Gang gesetzt werden und eine Perspektive für eine vielfältige städtische Erinnerungskultur formuliert werden.
Der Fokus soll zugleich auf die erinnerungskulturelle Praxis gerichtet werden, weil sich die Aneig-nungsformen von Geschichte mit den Generationen und durch eine wachsende Vielfältigkeit der Stadtgesellschaft stetig verändern.
Gestalten Sie und leben Erinnerungskultur aktiv mit und lernen dabei ganz nebenbei bei thematischen Spaziergängen und Impulsvortragsangeboten neue Perspektiven auf Leipzigs Erinnerungsorte und
-themen kennen.
Weitere Informationen zum Auftakt, den thematischen Rundgängen und Hinweise zu den Veranstal-tungsterminen finden Sie zeitnah unter www.leipzig.de
IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEM KULTURAMT DER STADT LEIPZIG.


Juni – September

Aktionsfläche: Beyond the L
Eine Intervention des Seminars der Hochschule für Grafik und Buchkunst
Studierende, Meisterschüler*innen und Alumnae der HGB Leipzig beschäftigen sich im Kooperations-projekt mit dem Stadtgeschichtlichen Museum mit dem Begriff der Identität und welche Rolle dabei ein Stadtgeschichtliches Museum als Ort der Vermittlung von Inhalten und der Repräsentation, sowie des Archivierens und Bewahrens spielt oder spielen könnte.
Die Interventionen, Performances und Installationen sind individuelle Perspektiven der Künstler*innen auf ihre Stadt als auch ein Angebot an die Besucher*innen der Ausstellung „Kennzeichen L“, die mu-seale Erzählung über die Stadt in verschiedenen Formaten mitzuschreiben und sich in der sich stetig verändernden Stadtgesellschaft zu verorten.
Die künstlerischen Beiträge in der Ausstellung wechseln zu folgende Terminen:
Part I: 16.06., Part II: 22.07., Part III: 27.08.  
Weitere Termine für performative Aktionen zur Ausstellung finden Sie demnächst hier sowie auf der Website der HGB.

 

AKTIONSWOCHE: Beyond the L

Vom Freitag, den 27. August, bis Mittwoch, den 1. September, finden im Haus Böttchergäßchen und der Alten Börse u.a. Performances, Stadtspaziergänge, Artist Talks und Filmvorführungen statt.

 

Freitag, 27.08.21

15 Uhr Eröffnung Part 3 der Ausstellung „Aktionsfläche: Beyond the L“ mit Rundgang durch die Ausstellung

VERSCHOBEN: 16 Uhr „Mein Körper ist ein Stadtgeschichtliches Museum" - Tiefgaragenbesichtigung in Leipzig

Ein Stadtspaziergang mit den Künstler:innen Saibot Kebaf und Carolin Otto in der Reihe „In_Time: untimely meetings – unzeitgenössische Treffen“ Performance/Happening/Event/Intervention/Aktion/Ausflug/Exkursion u.v.m.
Die Künster:innen Saibot Kebaf und Carolin Otto laden zu gemeinsamen performativen Stadtspaziergängen ein. Die einzelnen Termine finden unter verschiedenen Titeln statt, welche das Unterwegs-sein in der Stadt perspektivieren sollen. Dabei wollen wir den Versuch unternehmen, gemeinsam unbekannte Orte, Strukturen und Zusammenhänge zu entdecken.
Das Angebot richtet sich an Mitarbeiter:innen und Künstler:innen der Ausstellung „Kennzeichen L – Eine Stadt stellt sich aus[sic]“ aber jeder Mensch ist herzlich willkommen! Wie sich die Spaziergänge genau gestalten, wird mit allen entschieden, die vor Ort sind.

Haus Böttchergässchen, Böttchergässchen 3, 04109 Leipzig

kostenfrei

 

Sa, 28.8.2021

16 Uhr „Mein Körper ist ein Stadtgeschichtliches Museum" - Tiefgaragenbesichtigung in Leipzig

Ein Stadtspaziergang mit den Künstler:innen Saibot Kebaf und Carolin Otto in der Reihe „In_Time: untimely meetings – unzeitgenössische Treffen“ Performance/Happening/Event/Intervention/Aktion/Ausflug/Exkursion u.v.m.
Die Künster:innen Saibot Kebaf und Carolin Otto laden zu gemeinsamen performativen Stadtspaziergängen ein. Die einzelnen Termine finden unter verschiedenen Titeln statt, welche das Unterwegs-sein in der Stadt perspektivieren sollen. Dabei wollen wir den Versuch unternehmen, gemeinsam unbekannte Orte, Strukturen und Zusammenhänge zu entdecken.
Das Angebot richtet sich an Mitarbeiter:innen und Künstler:innen der Ausstellung „Kennzeichen L – Eine Stadt stellt sich aus[sic]“ aber jeder Mensch ist herzlich willkommen! Wie sich die Spaziergänge genau gestalten, wird mit allen entschieden, die vor Ort sind.

Haus Böttchergässchen, Böttchergässchen 3, 04109 Leipzig

kostenfrei

 

Sonntag, 29.08.21

17 Uhr Öffentliches Hochzeitskonzert von # und ≠: Ein feierlicher Sommersonntagnachmittag, begleitet von Piano und Knöpfen.

19 Uhr Senden und Empfangen in Leipzig: Screening und Diskussion mit Norbert Meissner (Kanal X) und Hitness Club e.V., veranstaltet von Kino in Bewegung

"Kino in Bewegung (KIB) ist eine freie Initiative aus Leipzig, die pop-up Kinoveranstaltungen in Sachsen und vornehmlich im ländlichen Raum organisiert. Zur 1. Veranstaltung am 29.08. sind drei lokale Medienakteur:innen eingeladen ihre Arbeit vorzustellen und über Senden und Empfangen in Leipzig zu sprechen. Mit dabei ist der Betreiber des 1990 gegründeten Piratensenders KANAL X Leipzig Norbert Meissner und die Macher:innen von Hitness Club e.V. Leipzig, die in Leipzig gemeinschaftliches Online-Fernsehen.

Alte Börse, Naschmarkt 2, 04109 Leipzig

kostenfrei

 

Montag, 30.08.21

15 Uhr  Soundperformance von Franziska Pätzold

17 Uhr  Lesung mit Franziska Pätzold und Stefan Wartenberg

Die Leipziger Dichter*innen Pätzold und Wartenberg bekunden ihre lyrischen Überschneidungen in einer PingPongLesung. Der Tonfall der jungen Dame irritiert den Katalog der Komplexe. Der Katalog der Komplexe katalogisiert den Tonfall der jungen Dame. Dazu Projektionen und Taschentücher.

19 Uhr Kino in Bewegung: Leipzig im Experimentalfilm - Kurzfilmprogramm von 1992 bis heute

Zur 2.Veranstaltung des »Kino in Bewegung« „Leipzig im Experimentalfilm“ wird ein Kurzfilmprogramm mit Filmen aus Leipzig und von Leipziger Regisseur*innen von 1992 bis heute gezeigt. In Anschluss Gesprächsrunde mit den anwesenden Regisseur*innen.

Alte Börse, Naschmarkt 2, 04109 Leipzig

kostenfrei

 

Mittwoch, 01.09.21

14 Uhr Artist Talk mit den beteiligten Künstler*innen in der Ausstellung

16 Uhr „Straßenbahnfahren und die Innenstadt 'demolieren'" - Wir durchqueren die Stadt mit der Line 3 von Taucha bis Lausen
Ein Stadtspaziergang mit den Künstler:innen Saibot Kebaf und Carolin Otto in der Reihe „In_Time: untimely meetings – unzeitgenössische Treffen“ Performance/Happening/Event/Intervention/Aktion/Ausflug/Exkursion u.v.m.
Die Künster:innen Saibot Kebaf und Carolin Otto laden zu gemeinsamen performativen Stadtspaziergängen ein. Die einzelnen Termine finden unter verschiedenen Titeln statt, welche das Unterwegs-sein in der Stadt perspektivieren sollen. Dabei wollen wir den Versuch unternehmen, gemeinsam unbekannte Orte, Strukturen und Zusammenhänge zu entdecken.
Das Angebot richtet sich an Mitarbeiter:innen und Künstler:innen der Ausstellung „Kennzeichen L – Eine Stadt stellt sich aus[sic]“ aber jeder Mensch ist herzlich willkommen! Wie sich die Spaziergänge genau gestalten, wird mit allen entschieden, die vor Ort sind.

Haus Böttchergässchen, Böttchergässchen 3, 04109 Leipzig

kostenfrei