Menu

2. Jahrbuch für Leipziger Stadtgeschichte erschienen

14.11.2022

Der zweite Band des neuen Jahrbuchs für Leipziger Stadtgeschichte, das gemeinsam vom Leipziger Stadtarchiv, dem Stadtgeschichtlichem Museum und dem Leipziger Geschichtsverein herausgegeben wird, ist pünktlich zum Jahresende erschienen. Das neue Periodikum, dessen erster Band vor einem Jahr erschien, versteht sich als lebendiges Forum und zentrale Stimme für Forschungen zur Geschichte der Stadt Leipzig und ihres Umlandes. Es enthält gut lesbare und ansprechend bebilderte Beiträge, stellt Quellenfunde und Zeugnisse städtischer Geschichte vor und weist mittels ausführlicher Buchbesprechungen auf wichtige Neuerscheinungen hin.

Im diesjährigen Band sind 13 thematisch vielfältige Beiträge auf 354 Seiten versammelt, die unter anderem Hexereiprozesse des 15. bis 18. Jahrhunderts, Anfänge des Antiquariatsbuchhandels um 1670, das erste Stadtverordnetenkollegium 1831, die Entwicklung der technischen Infrastruktur im 19. Jahrhundert, Leipzig als Zentrum des globalen Pelzhandels zwischen den Weltkriegen oder die 800-Jahrfeier der Stadt Leipzig 1965 behandeln.

Das Buch ist zum Preis von 30 Euro im Buchhandel und bei den beteiligen Einrichtungen erhältlich.

Jahrbuch für Leipziger Stadtgeschichte
2. Band. Leipzig 2022.

Herausgeber: Markus Cottin, Uwe John (Hg.)
Stadtgeschichtliches Museum Leipzig, Stadtarchiv Leipzig und Geschichtsverein Leipzig
Verlag: Leipziger Universitätsverlag
Hardcover, 354 S. zahlreiche Abb.
ISBN: 978-3-96023-505-7

‹ Zurück zur Übersicht