Menu

Sport-Blick - Poseidon hat’s angerichtet- das erste große Schwimmereignis in Leipzig

25.07.2021

Am 13. und 14. August 1921 fand im Auensee das dreißigste Verbandsfest des Deutschen Schwimmverbandes statt. Dies war zugleich die erste offizielle deutsche Meisterschaft im Schwimmen in Leipzig, wobei prompt zwei Lokalmatadoren zu den Siegern zählten.  Der für den gastgebenden Schwimmverein Poseidon startende Herbert Heinrich holte sogar zwei Titel. Er gewann die 100 m (1.5,2) und erzielte bei seinem Triumpf auf der 400 m Strecke sogar deutschen Rekord (5.38,2). Die dritte Meisterschaft ging beim Springen an F. Wiesel vom A.S.V. Leipzig. Im Vereinsmehrkampf schnitt der Gastgeberverein als Zweiter hervorragend ab.  Die extra errichtete 100m Bahn wurde im Jahr darauf nochmals zu den 1. Deutschen Arbeiter Turn- und Sportfest genutzt. Seit 1979 besteht im Auensee leider aufgrund der Wasserqualität ein Badeverbot, so dass solche Schwimmereignisse hier nun erst einmal Geschichte sind.

 

Foto aus: Robert Röhr: Deutscher Schwimm- Verband: 30. Verbands- Schwimmfest in Leipzig, 13. bis 14. August 1921, Magdeburg 1921, Inv.-Nr. Bü 1868

 

‹ Zurück zur Übersicht