• Foto: Bernhard Fuchs

Blick auf Leipzig durch die „Gille-Brille“

Datum: 30.07.2019

Uhrzeit: 14:00 Uhr

Haus: Haus Böttchergäßchen

Veranstaltungstyp: Ferienworkshop


In seiner Werkschau Sighard Gille. Camera obscura spielt der Künstler Sighard Gille mit der Technik der Lochkamera: die Welt auf eine schwarz-weiße Bildsprache reduziert, tritt im Unscharfen das Wesentliche hervor. 
Wie aber funktioniert eine Lochkamera? Schon die alten Griechen kannten ihre faszinierenden Eigenschaften, die nicht nur Grundlage des menschlichen Sehens, sondern auch der Fotografie ist. Maler früherer Jahrhunderte nutzten sie als Hilfsmittel zum Abpausen von Bildmotiven.

Sighard Gille fotografiert mit der Lochkamera seine Lieblingsorte in Leipzig und auf der ganzen Welt. Die Teilnehmenden des Workshops nehmen Gilles Fotos und seine Bildkomposition unter die Lupe. Anschließend erkunden sie mit Lochkamera und iPad ausgestattet die Umgebung rund um das Museum und lichten diese neu ab.

Ab 8 Jahren. Mit Ferienpass 1 €, ohne 2 €, Material 1 €
Anmeldung erwünscht unter 0341 9651340

‹ Zurück zur Übersicht