Menu

Allein unter Männern

Bertha Beckmann wurde 1815 in Cottbus geboren und lebte ab 1839 in Dresden. Im Jahr 1843 eröffnete sie als erste Berufsfotografin Europas ein eigenes Fotoatelier und spezialisierte sich auf Porträtfotos. Sie heiratete 1845 ihren Berufskollegen Eduard Wehnert und bekam auch im selben Jahr eine offizielle Gewerbeerlaubnis vom Rat der Stadt Leipzig ausgestellt. In der Folgezeit betrieb sie ein Fotoatelier auf der Burgstraße in Leipzig. Zwei Jahre später verstarb ihr Mann und sie führte das Geschäft allein weiter. Von 1849 bis 1851 hielt sie sich in den USA auf und eröffnete ein Atelier in New York. Dort wurde ihr auch vom "American Institute in New York" ein "Diplom für besondere Verdienste um die Porträtphotographie" verliehen. Nach ihrer Rückkehr führte sie das Leipziger Atelier zu neuer Blüte. In den nächsten Jahren wurde sie zu einer der anerkanntesten Porträtfotografinnen der Stadt. Erst im Jahr 1883 setzte sie sich zur Ruhe.

In ihrem vornehmen 1866 fertiggestellten Atelier in der Elsterstraße empfing Sie neben den Honoratioren der Gesellschaft überwiegend Frauen und Kinder. Diese kamen aus der näheren und weiteren Umgebung nach Leipzig, um hier in eindrucksvoller Weise auf ein Glasnegativ fixiert zu werden. Diese Glasplatten zeugen seit fast 150 Jahren von dem handwerklichen und künstlerischen Können einer Frau, die als Witwe und Unternehmerin bleibende Dokumente einer vergangenen Epoche geschaffen hat. Sie gehören zu den Schätzen unserer Sammlung.

Dass sie auf unserem Bild nicht in „ihrem“ fotographischen Medium verewigt wurde, sondern in Öl gemalt auftritt, spricht für den beträchtlichen gesellschaftlichen Status, den sie sich als erste Berufsfotografin Europas erarbeitet hatte. Zwischen dem Abendlicht des Bildhintergrunds und dem sichtbar vornehmen Witwenkleid sowie der überaus jung, energisch und (geschäfts-)tüchtig wirkenden Frau tut sich eine Spannung auf, die man dem aufmerksamen Blick des Malers zuschreiben, aber als Ausdruck ihrer tätigen Persönlichkeit verstehen kann.

Inv.-Nr: PS000490
Bertha Wehnert-Beckmann, Öl auf Leinwand, Ferdinand Cornelius Grünewald, 1858


Weitere Objekte können Sie in der Sammlungsdatenbank des Museums recherchieren