Menu

Praktika

Das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig stellt grundsätzlich unbezahlte Praktikumsmöglichkeiten für Studierende im Rahmen ihres Studiums zur Verfügung.

Ziel eines Praktikums ist das Kennenlernen der unterschiedlichen Arbeitsbereiche eines Museums. Der Praktikant/die Praktikantin erhält durch seine/ihre Mitarbeit Einblicke in die unterschiedlichen Arbeitsfelder des Museums und sammelt unter Anleitung erste praktische Erfahrungen.

Praktika werden fortlaufend im Bereich Dokumentation / Sammlungen, in der Öffentlichkeitsarbeit, im Arbeitsbereich Stadt- und Landesgeschichte ab 1800 sowie im Sportmuseum angeboten:

Dokumentation / Sammlungen:

- wissenschaftliche Objektrecherche zu einem festgelegten Thema
- Erarbeitung von Ausstellungs- bzw. Katalogtexten
- Dokumentation und Digitalisierung von Teilsammlungen (Arbeit mit der Sammlungsmanagement Software APS bzw. Digital Asset Management Software Cumulus)
- Arbeiten mit Dokumentationsstandards

>> Die Praktikumsplätze im Bereich Dokumentation / Sammlungen sind ab Oktober 2022 verfügbar

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marketing:

- Mitarbeit bei der Presse- und Medienarbeit (z.B. Verfassen von Pressemitteilungen und Blog-Beiträgen, Textredaktion)
- Erstellen von Kommunikationsmitteln (z.B. Quartalsprogramme, Jahresprogramme, Veranstaltungshinweise)
- Pflege des Pressespiegels
- Unterstützung bei der Veranstaltungsorganisation
- Verwalten der Webseite und des Facebook-Auftritts
- mögliche Erarbeitung eigener Projekte

 

Einführungspraktikum am Sportmuseum Leipzig:
-    wissenschaftliche Bearbeitung der Sammlung
-    eigenständige Inventarisierung und Katalogisierung von Objekten
-    Sichtung und Codierung von Filmbeständen
-    bei längeren Praktika auch Mitarbeit am Drehbuch für die Dauerausstellung möglich

>> Details zur Ausschreibung hier.

 

Stadt- und Landesgeschichte ab 1800 (Leipziger Neuere Geschichte bis Zeitgeschichte/ Kulturgeschichte):

-    Vorbereitung von Sonderausstellungen (Mitarbeit bei Recherchen, Exponatverwaltung, Texterstellung, Ausstellungsaufbau)
-    Aufnahme von Neuerwerbungen und Erschließung der Sammlungen Dokumente und Alltagskultur in der Objektdatenbank APS
-    Organisation projektorientierter Veranstaltungen
-    Vermittlung von Öffentlichkeitsarbeit zu den Projekten

>> Die Praktikumsplätze im Bereich Stadt- und Landesgeschichte ab 1800 sind ab Oktober 2022 verfügbar. Details zur Ausschreibung hier.

 

 

Bereich Provenienzforschung, NS-Raubgut:
-    Provenienzrecherchen und wissenschaftliche Bearbeitung 
-    Mitarbeit und Auswertung von erhobenen Daten (Archiv, Bibliothek)
-    Ergebnis-Dokumentation in APS-Museumsdatenbank
-    Vermittlung und Öffentlichkeitsarbeit zu den Projekten

>> Die Praktikumsplätze im Bereich Provenienzforschung sind ab Dezember 2022 verfügbar. Details zur Ausschreibung hier.

Kontakt

Michael Stephan
0341 96 51 329
michael.stephan@leipzig.de