Systematische Provenienzforschung

Das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig forschte in den vergangenen Jahren in unregelmäßigen Abständen in den unterschiedlichsten Sammlungsbereichen nach NS-verfolgungsbedingt entzogenem Kulturgut. Daher ist bekannt, dass sich in den Beständen Objekte mit „verdächtigen" Provenienzen befinden, insbesondere im Sammlungsbereich Kunst und Kunsthandwerk. Gefördert vom Deutschen Zentrum Kulturgutverluste wird daher nun im Museum dieser Sammlungsbereich systematisch geprüft, um NS-verfolgungsbedingt entzogene Kulturgüter zu identifizieren.

...mehr

Kulturelle Vielfalt und Migration

Regelmäßig vergibt die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung das Museums-Stipendium Kulturelle Vielfalt und Migration. In Kooperation mit zwei wechselnden anderen Museen erhalten jeweils drei Stipendiat/innen nacheinander für acht Monate eine museumsspezifische Ausbildung. Sie bringen dabei im Gegenzug ihre Expertise im Zusammenhang mit kultureller Vielfalt und Migration im Rahmen eines eigenen Projektes in die Arbeit der Museen ein.

...mehr